Kennen Sie die finnische Stadt Seinäjoki oder das EPODE Projekt in Frankreich? Diese Projekte haben es geschafft, die Prävalenz übergewichtiger oder adipöser Kinder in ihren jeweiligen Gemeinden drastisch zu reduzieren! Erfreulicherweise gibt es inzwischen positive Beispiele, die die Fachwelt herausfordern indem sie bemerkenswerte Erfolge verbuchen und mehr Kindern ein Aufwachsen ohne Übergewicht ermöglichen.

  

Dabei ist unbestritten, dass alle an einem Strang ziehen müssen, um Kinderadipositas langfristig reduzieren zu können. Gemeinsam mit den anwesenden HauptakteurInnen aus Politik, Wissenschaft und Gesellschaft setzen wir uns im Rahmen des Symposiums damit auseinander, wie diese Zusammenarbeit gelingen kann und ebensolche Ergebnisse für ganz Europa erzielt werden können. Diskutieren Sie mit uns wie die Aktionspläne von WHO, der Europäischen Kommission sowie nationaler Regierungen weiter in die Tat umgesetzt werden und Eltern mit ihren Kindern spielend leicht einen gesunden Familienalltag gestalten können.

Ziel des Symposiums ist daher

um im Sinne der evidenzbasierten Praxis erfolgreiche Modelle in Europa für das gesunde Aufwachsen von Kindern umzusetzen.

Wir freuen uns, dass wir bereits renommierte nationale und internationale ExpertInnen mit sehr viel praktischer Erfahrung gewinnen konnten und freuen uns auf Ihre Teilnahme.