„Ressourcen stärken, Barrieren minimieren“ – Modul für KindergartenpädagogInnen

Das erste Halbjahr steht im Zeichen des Kennenlernens. Durch verschiedenste Aktivitäten lernt der Kindergarten die Arbeit von SALTO kennen und schärft seinen Blick für Themen, die im Zusammenhang mit Übergewicht stehen. Gemeinsam sprechen wir über Stärken und Schwächen und führen anschließend einen Workshop mit dem teilnehmenden Kindergartenteam durch, bei dem gemeinsam ein Thema bestimmt wird, zu welchem in den kommenden Monaten gearbeitet wird. Dieses Thema wird infolge spielerisch in den Kindergarten-Alltag  integriert. Das SALTO Projektteam unterstützt dabei das Kindergartenteam mit Rat und Tat sowie mit maßgeschneidertem Material (Hintergrundinformationen, Programm mit vielfältigen Übungen und Informationen für die Integration in den Alltag).

„Eltern mit Eltern" – Modul für Eltern

Neben engagierten Kindergartenteams, werden auch motivierte Eltern in den teilnehmenden Kindergärten für das Projekt SALTO gesucht: Ziel ist es, dass zwei bis drei Eltern pro Kindergarten zu „SALTO-Eltern“ ausgebildet werden und das Sprachrohr zwischen Eltern, PädagogInnen und dem SALTO-Team sind.

Parallel zu den Eltern-Peers organisiert das Projekt-Team sogenannte „Take-Home-Activities“, welche auch Eltern mit weniger Zeit die Gelegenheit geben, gemeinsam mit Ihrem Kind teilzunehmen. „Take-home-Activites“ sind Aufgaben, welche per E-Mail, über Facebook und die Website geteilt werden und welche leicht im Alltag gelöst werden können.

Selbstverständlich werden auch die Eltern laufend vom Projektteam unterstützt und begleitet.

Und außerdem...

Zusätzlich wird auf Gemeindeebene auf die Themen Bewegung und Ernährung aufmerksam gemacht, um die Umwelt mitgestalten zu können. So könnte ein Ziel die Ermöglichung eines fußgängersicheren Weges zum Kindergarten sein oder aber auch die Einbindung von lokalen Vereinen und Geschäften für gesündere Angebote. Über Social Norms Marketing werden gesunde Verhaltensweisen ebenfalls schmackhaft gemacht.

 

» Details

Das Verhalten von Kindergartenkindern ist stark beeinflusst von ihrer Umwelt, also vor allem von ihren Familien und dem Kindergarten. Folgend setzen die Interventionen bei diesen Zielgruppen an und zwei Projekte finden parallel statt:

• Modul für KindergartenpädagogInnen
• Modul für Eltern