SALTO Salzburg

SALTO-Newsletter 1/2018 vom 01.03.2018

///TITLE/// ///LASTNAME///!


Mit dem Jahr 2018 startete SALTO in das vorerst letzte Projektjahr. Gleichzeitig ist das Jahr 2018 aber auch der Start in einen neuen Abschnitt, in dem es darum geht die gewonnenen Erkenntnisse zu nutzen und zu verbreiten. Mehr dazu finden Sie in diesem Newsletter auch unter der Rubrik "kurz gemeldet".

Wir möchten Sie, wie in jedem Newsletter, herzlich einladen sich über die aktuellen Themen von SALTO zu informieren, aber auch im Sinne von "gemeinsam viel bewegen" den regen Austausch fördern: Sollten Sie also zu einem der Themen Anregungen, Feedback, Kritik, Ideen haben, zögern Sie bitte nicht uns unter office@salto-salzburg.at zu kontaktieren.

Wir wünschen Ihnen viel Freude beim Lesen!
Das SALTO-Team

Lesen Sie unter anderem in dieser Ausgabe:

- SALTO-Auszeichnung für teilnehmende Kindergärten
- Coachings kommen sehr gut an!
- Letzte Datenerhebungswelle in den Kindergärten

 

SALTO-Auszeichnung für teilnehmende Kindergärten

In den vergangenen Jahren haben die Kindergärten mit der Unterstützung von SALTO intensiv an gesundheitsfördernden Maßnahmen in ihrer Einrichtung gearbeitet. Beispielsweise wurden in den Kindergärten bauliche Veränderungen getroffen wie ein Trinkbrunnen oder neue Spielgeräte angeschafft. Ebenso wurden von den PädagogInnen unterschiedlichste Seminare und Coachings absolviert, die sich z.B. mit motorischen Fertigkeiten beschäftigten. Aber auch Tagesabläufe wurden neu strukturiert, um mehr Zeit für Bewegung zu schaffen, oder der Menüplan gemeinsam mit den Anbietern überarbeitet.

Diese Erfolge sollen auch nach außen mit einer SALTO-Auszeichnung deutlich werden! Deshalb werden wir in den kommenden Monaten Audits durchführen, wobei analysiert wird, wie bestimmte Themen in den Kindergärten umgesetzt wurden. Ein besonderer Fokus wird auf den Kompetenzerwerb der PädagogInnen und auf die Veränderung der Kindergartenstrukturen gelegt. Erfüllen die Kindergärten in den jeweiligen Bereichen die SALTO-Qualitätskriterien, bekommen Sie im Rahmen des SALTO-Abschlussfests im Juni die SALTO-Auszeichnung überreicht.

Coachings kommen sehr gut an!

Bereits seit Beginn arbeitet SALTO mit zahlreichen Partnern zusammen, um möglichst zielgruppengerechte Möglichkeiten des Kompetenzerwerbs anzubieten und Parallelstrukturen zu vermeiden. Lediglich in den Bereichen, die auf diese Weise nicht abgedeckt werden konnten, entwickelte SALTO selbst passende Angebote. Coachings, die von den PädagogInnen vor Ort im Kindergarten in Anspruch genommen werden können, sind dabei besonders beliebt.

Auch vor Kurzem erhielten wir wieder eine von zahlreichen positiven Rückmeldungen, dass das Coaching zu "Neuromotorik" des gleichnamigen Vereins so inspirierend war, dass die PädagogInnen nicht nur gleich damit begannen diverse Aspekte in ihre Bewegungseinheiten einzubauen, sondern auch selbst Spielgeräte zu basteln und die Gruppenräume neu zu gestalten.

Letzte Datenerhebungswelle in den Kindergärten

Im Jahr 2014 wurde eine Pilotstudie in Vorbereitung auf das Projekt SALTO in städtischen Kindergärten durchgeführt. Seither wurden jedes Jahr Daten zu motorischen Fertigkeiten und Anthropometrie der Kinder sowie Bewegungs- und Ernährungspräferenzen von Kindern und Eltern erfasst. Im kommenden Sommersemester finden schließlich die letzten Erhebungen in den Kindergärten statt.

Die 5-jährige Begleitung ermöglichte es einerseits sehr kindgerechte Datenerhebungstools zu entwickeln und andererseits eine Längsschnittanalyse zu erstellen. Wenn auch nicht alle Kinder den Kindergarten drei Jahre lang besuchen, so gibt es doch einige Kinder die wir über die gesamte Kindergartenzeit begleiten durften, was uns beispielsweise viel Aufschluss über die Entwicklung motorischer Fertigkeiten in diesem Alter bietet. Auf die Analyse der Daten wird speziell im zweiten Halbjahr 2018 der Fokus gelegt.

Kurz gemeldet...

SALTO in Finnland: Projektleiterin Susanne Ring-Dimitriou reist kommende Woche nach Seinäjoki, Finnland - dem Vorzeigeprojekt in der Adipositasprävention aktuell. Im Rahmen eines viertägigen Programms werden akutelle Erkenntnisse der Adipositasprävention diskutiert und insbesondere die Vernetzung und "health in all policies" in den Fokus gerückt. Im Rahmen der Veranstaltung werden auch aktuelle Erkenntnisse aus SALTO präsentiert.

Neue Kooperationen und Entwicklungsmöglichkeiten für SALTO: Bereits im vergangenen Jahr reichten SALTO und AVOS gemeinsam mit anderen Partnern ein europäisches Projekt zur Adipositasprävention im Kindesalter ein. Dabei wurde deutlich wie gut sich die jeweiligen Insitutionen in ihrer Expertise ergänzen und welche Möglichkeiten sich im Rahmen einer Kooperation für beide Seiten ergäben. So sollen SALTO und der "Gesunde Kindergarten" zukünftig zusammengeführt werden, wobei die wissenschaftliche Begleitung und Evaluierung seitens der Universität verortet ist, während die Umsetzung bei AVOS und BVA liegt. Wie die Zusammenarbeit konkret aussehen und die Erkenntnisse beider Projekte einfließen können, wird gerade erarbeitet. Wir freuen uns sehr über diese Entwicklung!

Sind Sie vielleicht auf der Suche nach einem neuen Hobby? Oder einem Ausgleich nach der Arbeit?

Wie wäre es mit dem umfangreichen Angebot der Sportvereine in der Nähe?

Nicht nur die breite Palette an Angeboten, sondern auch die Bewegung in der Gemeinschaft machen Sportvereine besonders reizvoll. Ebenso sind sie z.B. im Gegensatz zu Fitnessstudios eine preiswerte Möglichkeit dem Bewegungsdrang nachzukommen. Ob Groß oder Klein für jeden kann etwas dabei sein. Am besten gleich reinschauen auf die Internetseite der Sportverbände (ASVÖ, ASKÖ, Sportunion), der eigenen Gemeinde oder den örtlichen Sportvereinen!

Impressum: Projekt SALTO, Schlossallee 49, 5400 Hallein/Rif, office@salto-salzburg.at, 0043 (0)664 88 66 31 89
Fotos: SALTO, shutterstock

Newsletter Abonnement: Wir informieren Sie regelmäßig kostenlos per E-Mail über Neuigkeiten rund um das Projekt SALTO. Möchten Sie diesen Service künftig nicht mehr in Anspruch nehmen oder eine andere E-Mail-Adresse angeben, klicken Sie bitte hier