SALTO Salzburg

SALTO-Newsletter 4/2017 vom 7.12.2017

///TITLE/// ///LASTNAME///!


Die Wochen verstreichen wie im Flug und schon steht der Nikolaus vor der Tür. Was sich in den letzten drei Monaten bei SALTO ereignet hat, fassen wir wie immer für Sie in diesem Newsletter zusammen.

Wir möchten Sie, wie in jedem Newsletter, herzlich einladen sich über die aktuellen Themen von SALTO zu informieren, aber auch im Sinne von "gemeinsam viel bewegen" den regen Austausch fördern: Sollten Sie also zu einem der Themen Anregungen, Feedback, Kritik, Ideen haben, zögern Sie bitte nicht uns unter office@salto-salzburg.at zu kontaktieren.

Wir wünschen Ihnen viel Freude beim Lesen!
Das SALTO-Team

Lesen Sie unter anderem in dieser Ausgabe:

- Aktuelles vom SALTO-Symposium 2018
- World Obesity Day - aktuelle Daten aus der Welt

Aktuelles vom SALTO-Symposium 2018

Seit Ende September finden Sie erste Informationen auf unserer Homepage http://www.salto-salzburg.at/symposium.html. Parallel dazu arbeiten wir bereits auf Hochtouren daran das Programm zu vervollständigen, das ebenfalls in Kürze auf unserer Homepage zu finden sein wird. Bis dahin laden wir Sie herzlich ein in den ersten Kurzbiografien unserer ReferentInnen zu stöbern - zahlreiche interessante Persönlichkeiten haben bereits zugesagt, ihr Fachwissen im Rahmen des Symposiums mit uns zu teilen.

 

World Obesity Day - aktuelle Daten aus der Welt

Die Zahl der adipösen Kinder und Jugendlichen hat sich in den letzten 40 Jahren verzehnfacht! Anlässlich des Welt-Adipositastags am 11.Okt. veröffentlichte die WHO aktuelle Zahlen, die zeigen, dass inzwischen weltweit mehr als 120 Millionen Kinder und Jugendliche extrem übergewichtig sind. 1975 waren es nur etwa elf Millionen. Auch in Österreich leidet ein Viertel der Menschen an krankmachendem Übergewicht.

Wir von SALTO unterstützen den Welt Adipositastag, um auf die Folgen von starkem Übergewicht aufmerksam zu machen! Lassen Sie uns jetzt gemeinsam krankmachendes Körpergewicht verhindern für eine gesündere Zukunft für alle.

Weitere Informationen zu Zahlen, Fakten, Gründen können zum Beispiel hier nachgelesen werden: http://www.zeit.de/wissen/gesundheit/2017-10/uebergewicht-kinder-fettleibigkeit-who-adipositas

Weitere Informationen zur Situation in Österreich finden Sie auch unter der Rubrik "kurz gemeldet..."

 

Kurz gemeldet...

SALTO international vertreten: Projektleiterin Susanne Ring-Dimitriou präsentierte Erfahrungen von SALTO im Rahmen der Veranstaltung "Tackling Childhood Obesity in Europe through Awareness and Prevention" am 12. Oktober 2017 in Brüssel. Im Detail wurden Partnerschaften und Kooperation mit unterschiedlichen Akteuren diskutiert, wobei das SALTO-Stakeholder-Modell große Beachtung fand. Ebenso wurden neue europäische Kontakte geknüpft und bekannte vertieft.

Erstmals nahm Österreich an der "Childhood Obesity Surveillance Initiative (COSI)" der WHO teil. Ziel war eine repräsentative Statuserhebung der Übergewichts-/Adipositasprävalenz von Volksschulkindern aus ganz Österreich und die Erhebung schulumfeldspezifischer Einflussfaktoren. Unter der Leitung von Daniel Weghuber, Medizinischer Leiter von SALTO, wurden Daten von 8-9 Jährigen in Österreich erhoben. Dabei zeigte sich, dass circa 30% der Jungen als übergewichtig, adipös oder morbid adipös gelten, und bei den Mädchen deutliche regionale Unterschiede im Sinne eines Ost - West - bzw. eines Ost - Süd - Gefälles beobachtet werden (20,6 - 29,1%) . Interessant ist der Befund, dass das Fehlen einer Sporthalle das Risiko für Übergewicht und Adipositas um das 1,8-fache erhöht. Der gesamte Bericht ist hier zu finden: https://www.bmgf.gv.at/home/COSI_Bericht

Mit viel Liebe gestaltet, gibt es seit dem 9.11.2017 einen Blog mit dem Titel "essenzielles", den wir Ihnen besonders ans Herz legen möchten. Zum Leben erweckt wurde er durch unsere langjährigen Unterstützerinnen der "essenziell - Ernährungskommunikation GmbH". Auf https://essenzielles.at werden wissenschaftlich komplexe Fakten zum Thema Ernährung durchleuchtet und diese in eine leicht verdauliche Sprache übersetzt. Wir freuen uns über diesen tollen Wegweiser durch den Dschungel der Ernährungsmythen und wünschen viel Freude beim Lesen und dem Blog alles gute beim Wachsen!

Mittagessen im Glas!

Besonders für Berufstätige, die nicht (immer) die Möglichkeit haben sich Mittags in einer Kantine zu verpflegen, sei das „Essen aus dem Glas" empfohlen!
Egal ob süß oder pikant, Suppen, Salate, Müslis oder Fleischiges– eingefüllt werden kann, was schmeckt - die Variationen sind unendlich! Hier können Getreideprodukte, wie z.B. Hirse, Reis, Nudeln, Quinoa, Haferflocken mit Hülsenfrüchten, wie Kichererbsen, Linsen oder Erbsen, sowie mit saisonalem Gemüse – oder auch Obst - kombiniert werden.

Schichtweise ins Glas gefüllt, mit einer würzigen Marinade, Sauce oder Dip aus Joghurt, Sauerrahm oder auch Topfen ergänzt, mit Nüssen, Samen oder Sprossen verfeinert, hat man eine ausgewogene Mahlzeit mit vielen wichtigen Nährstoffen.

Tipp: Zahlreiche Rezepte bzw. Inspirationen dazu gibt's kostenlos im Internet.

Impressum: Projekt SALTO, Schlossallee 49, 5400 Hallein/Rif, office@salto-salzburg.at, 0043 (0)664 88 66 31 89
Fotos: SALTO, shutterstock

Newsletter Abonnement: Wir informieren Sie regelmäßig kostenlos per E-Mail über Neuigkeiten rund um das Projekt SALTO. Möchten Sie diesen Service künftig nicht mehr in Anspruch nehmen oder eine andere E-Mail-Adresse angeben, klicken Sie bitte hier