SALTO Salzburg

SALTO FÜR ELTERN 6/2017 vom 06.06.2017


Liebe Familie ///LASTNAME///

Kurz und knackig gibt es untenstehend Aktuelles von und über SALTO.

In dieser Ausgabe finden Sie aktuell:

- Papa-Kind-Kochen in St. Michael
- Wieviel Zucker trinken wir?

Und auch wie in jeder weiteren Ausgabe gibt es:

- Take-Home-Activity des Monats
- Tipps, Tricks und Infos für den Alltag
- Medientipp des Monats

Aktuelles

Papa-Kind-Kochen in St. Michael


Anlässlich des Muttertags, wünschten sich die Mütter in der Arche Noah ein Papa-Kind-Kochen. Das Ziel war, dass die Väter gemeinsam mit ihren Kindern lernen ein Muttertagsdinner auf den Tisch zu zaubern. Wir finden das sehr schlau von den Müttern, sich auf diese Art verwöhnen zu lassen. ;)

Obwohl nicht bei allen Vätern von Beginn an die Begeisterung vorhanden war, haben wir erfahren, dass Gerti, die den Kurs hielt, auch die skeptischsten Väter überzeugen konnte und die Mütter ein wunderbares 3-Gänge-Menü serviert bekamen. Wir hoffen, dass wir den einen oder anderen Vater dazu motivieren konnten öfter den Kochlöffel zu schwingen (falls dieser das nicht sowieso schon tut).

Im Bild sieht man die Familie Janjic konzentriert beim Zubereiten der Nachspeise. Mhm. Das sieht lecker aus.

Wieviel Zucker trinken wir?

 
Dass sehr viel Zucker in Limonaden enthalten ist, ist inzwischen vielen bekannt - ein Liter davon enthält ca. 40 Stück Würfelzucker. Aber auch in auf den ersten Blick gesunden Getränken oder speziellen Getränken für Kinder versteckt sich sehr viel Zucker. Unsere Kollegen von Sipcan haben sich deshalb die Mühe gemacht eine Liste mit den bei uns im Handel erhältlichen Getränken zu erstellen und uns damit eine Orientierungshilfe zu geben.

Und wissen Sie wieviel Zucker in einem vermeintlich gesunden Fruchtjoghurt stecken kann? Hier gibts mehr Informationen dazu.

Die Take Home Activity

Müsli kreativ

Müsli ist eine der Frühstücksvarianten,  die Groß und Klein besonders lieben. Es bietet ja auch die besten Möglichkeiten, um Milchprodukte, Getreidearten und Obst zu mischen. Besonders trendig sind derzeit sogenannte "Buddha Bowls" - bei diesem Gericht werden verschiedenste Zutaten in einer Schüssel dekorativ angerichtet und natürlich "in Ruhe" verzehrt. Dies kann man mit jeglichen Arten von Gerichten gestalten, von süß bis pikant, von Frühstück bis zum Abendessen.  Wer hat eine Idee für eine kreative Müslivariante, ev. sogar im Buddha Bowl Stil!

Tipps des Monats

Tipps und Tricks und Infos für den Alltag

Superfood

In vieler Munde und häufig hochgepriesen sind derzeit allerlei Powerbeeren. Von Aronia über Goji bis hin zu Noni Früchten, findet man vieles in den Einkaufsregalen. Sie sind geschmacklich sicherlich interessant, langfristig aber eine kostspielige Ergänzung auf dem Speiseplan. Außerdem muss man den ökologischen Fußabdruck beachten, welchen diese Früchte hinterlassen: selten eines, all der angepriesenen Superfoods, wächst bei uns um die Ecke! Wer sich ausgewogen ernähren will und auf reichlich Nährstoffzufuhr achten möchte, liegt mit heimischem Obst und Gemüse goldrichtig. Besonders jetzt wird das Angebot täglich größer und ehrlich gesagt: was schmeckt besser als sonnengereiftes Obst und Gemüse, vom Feld direkt auf den Tisch? Man denke beispielsweise nur an all die schmackhaften Erdbeergerichte, hmmmmmm.

Medientipp des Monats

  

Neue Ideen für die Jause

In der Früh muss es schnell gehen und oft greift man auf die selben paar Jausenideen zurück. Wer mal Lust auf etwas Neues hat, kann sich hier Ideen und Anregungen holen. Wir finden das sieht alles sehr lecker aus! 

Impressum: Projekt SALTO, Schlossallee 49, 5400 Hallein/Rif, office@salto-salzburg.at, 0043 (0)664 88 66 31 89
Fotos: SALTO, pixabay, Rainer Sturm_pixelio.de, Alice Munger_pixelio.de

Elternmodul von SALTO gefördert vom Gesundheitsförderungsfonds Salzburg

SGFF kl

Newsletter Abonnement: Wir informieren Sie regelmäßig kostenlos per E-Mail über Neuigkeiten rund um das Projekt SALTO. Möchten Sie diesen Service künftig nicht mehr in Anspruch nehmen oder eine andere E-Mail-Adresse angeben, klicken Sie bitte hier